Wird der Newsletter nicht korrekt dargestellt, klicken Sie bitte hier    |    Newsletter abbestellen
 
 

Liebe Figura Fans

Figura bringt das Publikum nicht nur in den Theatern zum Staunen, sondern auch auf den Strassen und Gassen Badens. Bestimmt habt ihr den Wohnwagen von Babok schon beim Vorbeilaufen auf dem Bahnhofplatz gesehen und vielleicht habt ihr auch Platz genommen, als sie ihr Stück «Grens» aufführten? Als kleinen Vorgeschmack haben wir für euch ein Video gedreht. Bei «Parasite Circus» geht es am Abend auf dem Kirchplatz dann lauter und trashiger zu und her. Reduziert und ausgesprochen unterhaltend ist «The Table»: Ein Tisch, eine Puppe, die von drei Personen gespielt wird, und eine gute Prise Improvisation sind alles, was es braucht um das Publikum zu begeistern. Deutlich mehr Technik und Techniken vereint schliesslich «Wolfsein oder Nichtsein» auf der Bühne des Theater Café Roulotte zur späten Stunde als Abschluss des heutigen Tages.

Blind Summit (UK)

Samstag, 28. Juni, 21.00
Kurtheater
Dauer 60 Minuten
Erwachsene
Englisch, Sprachkenntnisse von Vorteil

Die letzten zwölf Stunden im Leben Moses. In Echtzeit auf einem Holztisch gespielt von einer Puppe mit einem Kopf aus Karton. Doch bevor die grosse Geschichte erzählt werden kann, führt uns der Erzähler höchstpersönlich in die Kunst des Puppenspiels ein. Und auch sonst wird er immer wieder von seinen drei Spielern und dem Umfeld abgelenkt. Fester Bestandteil ist die Improvisation und der englische Humor, was «The Table» zu einem grossartigen Stück über die Kunst des Figurenspiels, über Gott und die Welt, Glaube und Wahrheit macht.

Wir verlosen 2 mal 2 Freikarten für «The Table». Wer Moses auf seinem Tisch sehen will, schreibt einfach eine Mail an medien@figura-festival.ch mit dem vollen Namen und mit etwas Glück seid ihr dabei.

<br>«The Table» Foto: Lorna Palmer

Cie. Têtes de Mules (FR)

Samstag, 28. Juni, 20.00
Kirchplatz
Dauer 60 Minuten
Erwachsene
wenig Französisch, ohne Sprachkenntnisse verständlich

Vor dem kleinen Campingwagen auf dem Kirchplatz präsentiert ein seltsames Paar eine Varietéshow. Bunt, laut und blutig. Mit beängstigender Regelmässigkeit verunfallen die Puppen-Artisten auf der kleinen Bühne nach jedem Auftritt. Blutüberströmt werden sie nach ihren spektakulären Nummern im Mülleimer entsorgt: «Put the artists in the bin.» Ein Aufsehen erregendes, abgefahrenes und trashiges Strassenspektakel, mit Live-Musik zum bitteren Ende.

<br>«Parasite Circus»

Dalang Puppencompany, Collectif Barbare und Bettina Wegenast (CH)

Samstag, 28. Juni, 22.30
Theater Café Roulotte
Dauer 50 Minuten
Erwachsene
Deutsch

Ein Hammel bewirbt sich auf die freie Stelle als Wolf! Diese trashige Figurentheaterhörspielperformance über Macht und die Grenzen einer Vegetarier-Verdauung bricht die Disziplinen Text, Schauspiel, Figurenspiel, Musik und Sounddesign ebenso spielerisch auf wie den Theaterraum. Das Publikum wird Teil einer multimedialen und verspielten Tischinszenierung.

<br>«Wolfsein oder Nichtsein»

Was sonst heute noch in den Theatern und auf den Strassen los ist, das seht ihr im Programm. Übrigens geht es morgen Sonntag schon früh los mit dem Brunch im Theater Café Roulotte und dem Workshop «Altpapier und Lumpentheater». Das ganze Sonntagsprogramm gibt es hier.

Euer Figura Team

Figura findet man auch auf Facebook
www.facebook.com/figuratheaterfestival

 
   
Figura Theaterfestival, Bruggerstrasse 37, Postfach, CH-5401 Baden
Tel +41 (0)56 221 75 85, Fax +41 (0)56 221 75 15, info@figura-festival.ch, www.figura-festival.ch